Corona News - Die Kanaren sind KEIN Risikogebit | Casa Vegana Arucas

Corona News | Die Kanaren sind KEIN Risikogebiet!

by Chiara

WELCOME TO
Casa Vegana Arucas!

Bald ist es soweit und deine Reise zur Casa Vegana Arucas geht los! 
Daher haben wir für Dich die wichtigsten Punkte zusammen gefasst, auf die du bei deiner Reise achten solltest. 

Du erfährst, …
✨ dass die Kanaren KEIN Risikogebiet mehr sind
✨ die neusten Corona Regeln
✨ was du vor deiner Reise auf die Kanaren erledigen solltest
✨ wie die Casa Vegana Arucas mit Corona umgeht

Wir freuen uns rießig auf Dich!

Bis ganz bald,
Chiara & Liesel


CORONA NEWS
– Die Kanaren sind KEIN Risikogebiet!
 

Die kanarischen Inseln sind nicht vom nationalen Gesundheitsnotstand Spaniens betroffen

… und gelten weiterhin als sicherer Reiseort. Während die Pandemie weltweit in die zweite Welle rollt, schaut Deutschland gebannt auf die neuesten Entschlüsse von Seiten der Bundesregierung. Dürfen wir uns im Cafe treffen, zum Friseur gehen oder sogar verreisen? Welchen Einfluss hat die zweite Welle der Pandemie auf unser tägliches Leben?

Das Robert-Koch-Institut verkündet bereits vor dem zweiten Lockdown, dass die Kanaren seit dem 24. Oktober nicht mehr zum Risikogebiet gehören und damit die Reisewarnung zum selbigen Datum aufgehoben wird. Die Grenzen ins Ausland sind von deutscher Seite offen. Damit sind Reisen ins Ausland weiterhin nicht verboten. 

Deutsche können ohne Probleme einreisen – mit negativem Test

Von Seiten der Behörden auf den Kanaren gibt es bislang keine Reisebeschränkungen für Urlauber, die aus EU-Staaten einreisen.

Bei der Einreise sind weiterhin notwendige Maßnahmen zu beachten, die jedoch leicht geplant und umgesetzt werden können.

Folgende Kriterien/Daten muss das PCR-Testergebnis beinhalten:

  • Ausgestellt in Spanisch oder Englisch
  • Vollständiger Name des Reisenden (wie im Pass / Ausweis)
  • Reisepass- oder Ausweisnummer (die auch im Einreiseformular angegeben wurde)
  • Testdatum
  • Name und Kontaktdaten der Gesundheitseinrichtung / Labor, wo der PCR-Test durchgeführt wurde
  • Art des Tests 
  • Negativ-Ergebnis

Alle internationalen Touristen die aus einem Risikogebiet kommen und in Spanien einreisen, müssen ab dem 23. November 2020 einen negativen Diagnosetest für COVID-19 bei Ankunft am Flughafen vorweisen.
Es werden nur PCR-Testergebnisse akzeptiert, die bei Ankunft am Flughafen nicht älter als 72 Stunden sein dürfen und können in Papierform oder digital vorgelegt werden.

Kann ein Passagier bei Einreise am Flughafen diesen Nachweis nicht erbringen, muss er sich vor Ort einen Diagnosetest (PCR-Test) unterziehen und es droht eine Strafe von bis zu 6.000€.

So gehören die AHA-Regeln bzw. die Coronamaßnahmen in Deutschland, wie auch hier auf den Kanaren zum neuen Alltag. Somit gilt auch hier auf Gran Canaria: 

  • In der Öffentlichkeit sind Abstandsregeln von 1,5 Metern zu beachten.
  • In Hotels und Appartements gibt es spezifische Sicherheits- und Hygienevorschriften. Über diese informiert die jeweilige Unterkunft. Sie sind unbedingt einzuhalten.
  • Es gilt eine permanente Maskenpflicht für Aufenthalte in der Öffentlichkeit, auch im Freien – egal, ob ein Mindestabstand eingehalten werden kann oder nicht. Diese gilt auch für Kinder ab 6 Jahren.

CORONA NEWS
– GRAN CANARIA BIETET SICHERHEIT
 

Die kanarischen Inseln gelten als das sicherste Urlaubsziel von ganz Europa.
Die Insel Gran Canaria ist seit über 50 Tagen ohne Todesfälle und es gibt keinen infizierten Canario. Arucas, die viertgrößte Gemeinde Gran Canarias und der Ort an dem sich die Casa Vegana Arucas befindet, war bereits Ende März offiziell und zertifiziert Coronafrei! 

Mehr Sicherheit auf den Kanaren
– die Versicherungspolice für Touristen

Die Regierung der kanarischen Inseln hat eine Versicherungspolice unterzeichnet, mit der sie als erste spanische Gemeinschaft den Touristen garantiert, dass sie alle Kosten eines Corona-Vorfalls von Urlaubern übernehmen werden.

Dazu gehören:
✨ Rückführung
✨ Krankheitskosten
✨ Aufenthalt in einer Quarantäne

Die Police gilt für spanische als auch für ausländische Touristen, unter der Bedingung, dass der Reisende vor dem Urlaub auf den Kanaren nicht wusste, dass er an Covid-19 erkrankte. 

Bitte beachten:
Die Kanaren gehören zwar zu Spanien, die Infektionszahlen sind dennoch nicht mit dem spanischen Festland zu vergleichen. Die kürzeste Entfernung zwischen Gran Canaria und dem Festland Spaniens liegt bei 1.686,24 km Luftlinie, dazwischen befindet sich nichts als der atlantische Ozean. 


Was du vor deiner Reise erledigen solltest:

In Zeiten der Coronapandemie bedeutet Reisen ein Stück weit mehr Vorbereitung als üblich. Die richtige Kleidung und die geplanten Ausflüge werden zur Nebensache. Im Fokus stehen nun Sicherheitsmaßnahmen für unsere Gesundheit und unsere Finanzen.

Was gilt es also zu beachten, wenn du aus Deutschland auf die Kanaren reist?

Touristen müssen bei der Einreise einen negativen Corona-Test der maximal 72 h alt sein darf. Der Test kann der Unterkunft Digital oder in Papierform vorgelegt werden. Mehr Infos zum Corona-Test findest du weiter oben im Artikel.
Es ist außerdem zu empfehlen, rechtzeitig vor Anreise und bis 15 Tage nach der Rückkehr die Warn-App „Radar COVID“ auf dem Smartphone installieren zu haben.


Versicherung für Fall einer Corona-Infektion
Die Kanaren versichern als erste Region Spaniens alle Besucher gegen zusätzliche Kosten im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus während des Urlaubs auf den Inseln. Die Versicherung deckt den Rückflug in die Heimat, die Quarantäne-Unterkunft sowie auch die medizinischen Kosten ab. Die Tourismusindustrie reagiert auf diese Entwicklung mit mehr Flugangeboten auf die Kanaren trotz der kritischen Lage in Deutschland.

DEINE TO DO LISTE:
✨ Unbedingt einen Mund – & Nasenschutz dabei haben
✨ Registriere dich unter folgender Seite: https://www.spth.gob.es/
✨ Mache 72 h vor Einreise einen Corona PCR-Test (Unbedingt einen Identitätsnachweis beim Test vorzeigen)
✨ Anreisetag: Denke an den negativen PCR-Test, den QR Code* und deinen Personalausweis oder Reisepass
✨ Freue dich auf deinen Urlaub!

*Achte hier darauf, dass du den QR Code bei der Einreise am Flughafen in Gran Canaria griffbereit hast. Entweder auf deinem Handy gespeichert oder ausgedruckt. Die Registrierung kann frühestens 48 Stunden vor Einreise erfolgen. 


CORONA NEWS
– CASA VEGANA

Wie wir als Casa Vegana mit Corona umgehen:

✨ Desinfektionsmittel steht zur Verfügung
✨ Das gesamte Haus sowie die Badezimmer werden täglich gründlich gereinigt und nass gewischt
✨ Das gesamte Yogazubehör wird täglich gereinigt und desinfiziert
✨ Alle vorgegebenen Hygienemaßnahmen der Regierung werden eingehalten

Wir sind eine kleine Unterkunft und während des Retreats werden sich ausschließlich die Gäste sowie die Gastgeber des Yoga Retreats im Haus aufhalten. Das Tragen von Mundschutz im Haus ist nicht nötig.


Bis ganz bald!
Chiara & Liesel



Alle Angaben sind freiwillig und werden nur zur Personalisierung des Newsletters verwendet. Mit Absenden deiner Daten abonnierst du unsere Monthly News. Jede E-Mail bietet dir die Möglichkeit, dich wieder abzumelden. Deine Daten werden vertraulich behandelt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Hier findest du weitere Informationen zum Datenschutz.


Related Posts